Das Team der Technischen Universität München (TUM) ist federführend für die Lebenswelt Schule verantwortlich. Dabei bildet die Auswahl und Anpassung gesundheitsfördernder Maßnahmen und deren Umsetzung den Schwerpunkt. Darüber hinaus wird die Umsetzung der gesundheitsfördernden Maßnahmen wissenschaftlich begleitet.

Für die Auswahl und Anpassung gesundheitsfördernder Maßnahmen verfolgen wir ein partizipatives Vorgehen. Dies bedeutet, wir beziehen diejenigen Personen als Expert:innen in den Entwicklungsprozess mit ein, die dann diese Maßnahmen auch umsetzen, also Schulleitungen, Lehrkräfte und Schüler:innen. Dazu erfassen und berücksichtigen wir Bedarfe, Wünsche und Herausforderungen, welche die Umsetzung von gesundheitsfördernden Maßnahmen innerhalb der Lebenswelt Schule beeinflussen.

Wir, das gesamte Projektteam von Familie⁺ wollen neue Erkenntnisse gewinnen, inwiefern Gesundheitsförderung als lebensweltübergreifende Aufgabe funktionieren und wie dabei die praktische Umsetzung gelingen kann. Als Ergebnis von Familie⁺ wollen wir aus den praktischen Erfahrungen der Akteur:innen vor Ort Erkenntnisse ableiten, welche als Empfehlungen für künftige Projekte dienen können.