Ein wesentliches Element des Projekts sind die auf der Basis von wissenschaftlichen Erkenntnissen entwickelten Maßnahmen.

Für den Bereich Schule hat die TU München die zuvor recherchierten gesundheitsfördernden Maßnahmen mithilfe der Ergebnisse der Bedarfsanalysen für jede Modellregion angepasst. Das Projektteam hat zudem ein Erklärvideo und eine Präsentation erstellt, in denen anschaulich dargestellt wird, wie die Maßnahmen in den Schulen eingesetzt werden sollen. 

Für den Bereich Familie hat das Projektteam der Universität Konstanz Materialien entwickelt. Um herauszufinden, wie man Familien besser erreicht, führte das Projektteam eine Bedarfs-/ Bedürfnisanalyse durch und passte auf Basis der Befragungen die Familienmaterialien an. 

Zentraler Aspekt des Projekts ist die Verknüpfung der beiden Lebenswelten Schule und Familie. Deshalb gibt es für alle Schulmaterialien äquivalente Familienmaterialien. Im Idealfall werden in der Schule 11 Themenwochen durchgeführt, im Laufe derer die Lehrkräfte den Schüler:innen das Material für die Familie in einem Umschlag mit nach Hause geben, und zwar immer den passenden Umschlag zu dem in der Schule behandelten Thema. Die Kinder überlegen gemeinsam mit ihren Eltern, was davon sie gemeinsam als Familie ausprobieren und umsetzen möchten.

Im folgenden können Sie die nach den Themenbereichen Bewegung, Ernährung, Schlaf und Sitzen geordneten Materialien für die jeweiligen Bereiche herunterladen. Mit dem Anklicken eines der 11 Unterthemen finden Sie die thematisch passenden Materialien für die jeweilige Lebenswelt.